Reviewed by:
Rating:
5
On 12.03.2020
Last modified:12.03.2020

Summary:

Sturm Graz Spieler

Spieler und Betreuer der AKA U Wetl. Akademie Steiermark-Sturm Graz Wir bilden Spieler mit Köpfchen aus. AMREICH Maurice; Jahrgang EHMANN. Spieler, Land, Pos, geb. A. Norbert Abwerzger, Österreich, Sturm, Franz Aigner, Österreich, Mittelfeld, Taisuke Akiyoshi, Japan. Sturm Graz - Spielerliste: hier findest Du eine Liste aller Spieler des Teams.

Sturm Graz Spieler Top-Zugänge

Der Sportklub Sturm Graz, kurz SK Sturm Graz oder einfach nur Sturm Graz, ist ein Fußballverein aus der steirischen Landeshauptstadt Graz. Der Verein spielt in der erstklassigen Bundesliga, die Amateurmannschaft in der drittklassigen Regionalliga. Alles zum Verein Sturm Graz (Bundesliga) ➤ aktueller Kader mit Marktwerten ➤ Transfers ➤ Gerüchte ➤ Spieler-Statistiken ➤ Spielplan ➤ News. Diese Liste der Spieler des SK Sturm Graz gibt all jene Spieler wieder, die seit der Gründung der Staatsliga (/50) im Kader des Vereins gestanden und. SK Sturm Graz - Der Kader der Kampfmannschaft des SK Puntigamer Sturm Graz​. Spieler, Land, Pos, geb. A. Norbert Abwerzger, Österreich, Sturm, Franz Aigner, Österreich, Mittelfeld, Taisuke Akiyoshi, Japan. Name: Sportklub Sturm Graz; Spitzname: Schwoaze; Stadt: Graz; Land: Österreich; Farben: schwarz-weiß; Gegründet: ; Stadion: Merkur Arena. Sturm war eine Mannschaft, eine Einheit, wobei ein Spieler noch positiv herausgestochen ist. Heuer hat man einen Haufen, wobei ein Starspieler in diesem.

Sturm Graz Spieler

Sturm Graz - Spielerliste: hier findest Du eine Liste aller Spieler des Teams. Spieler und Betreuer der AKA U Wetl. Akademie Steiermark-Sturm Graz Wir bilden Spieler mit Köpfchen aus. AMREICH Maurice; Jahrgang EHMANN. Der Sportklub Sturm Graz, kurz SK Sturm Graz oder einfach nur Sturm Graz, ist ein Fußballverein aus der steirischen Landeshauptstadt Graz. Der Verein spielt in der erstklassigen Bundesliga, die Amateurmannschaft in der drittklassigen Regionalliga.

Sturm Graz Spieler - {%- item.title %}

Francisco Mwepu. Kroate Australier. Luka Maric L.

Sturm Graz Spieler Weitere Mannschaften

Vincent Trummer. Stefan Hierländer. Jakob Jantscher J. Patrick Scherrer. Emeka Eze. Knezevic, Alexander. Gottfried Angerer. Brunmayr, Ronald. Sturm Graz Spieler Sturm Graz - Spielerliste: hier findest Du eine Liste aller Spieler des Teams. Der komplette Kader von Sturm Graz: Alle Spieler und Trainer im Überblick mit relevanten Statistiken! Hier zum Sturm Graz-Kader! Spieler und Betreuer der AKA U Wetl. Akademie Steiermark-Sturm Graz Wir bilden Spieler mit Köpfchen aus. AMREICH Maurice; Jahrgang EHMANN. Der SK Puntigamer Sturm Graz hat am Mittwoch einen positiven Coronavirus-​Test bei einem seiner Spieler vermeldet. Nach den Angaben des. Sturm Graz Spieler

Sturm Graz Spieler Inhaltsverzeichnis Video

ÖFB Cup 3. Runde: Kapfenberger SV - SK Sturm Graz 0:2 ● Alle Tore und Highlights Horst Oberkofler. Bauer, Wolfgang. Liste Esc Gewinner Huberts. Christian Schulz. Loschnig, Klaus! Hofmeister, Karl. Esser, Michael. Weitere Informationen zum Thema Games Ohne Download Sie hier. Liga Tabellenplatz: 5 In Liga seit: 55 Jahren. Erwin Solleder.

Ok Abbrechen. Jetzt anmelden und beitragen. Link in neuem Fenster öffnen. Speichern Link entfernen Abbrechen. Der Eintrag wird nur verlinkt.

Bitte verwenden Sie den Einbettcode. Speichern Abbrechen. Einbetten Abbrechen. Dies bedeutet den ersten Titel für Sturm Graz seit elf Jahren.

Mit Jänner stellte Stockenhuber mit sofortiger Wirkung sein Amt zur Verfügung. Dieser Ankündigung gingen mehrwöchige medial ausgetragene Auseinandersetzungen zwischen Trainer und Vereinsvorstand voraus.

Rang und ohne Qualifikation für einen internationalen Bewerb. Als Nachfolger wurde Peter Hyballa präsentiert, der einen Vertrag bis unterschrieb.

Nach einer guten ersten Saisonhälfte, die mit dem vierten Platz belohnt wurde, sorgten interne Differenzen für einen Bruch zwischen Trainer und Mannschaft.

Für die restliche Saison übernahm der Coach der II. Mannschaft, Markus Schopp, das Traineramt. Von sechs Spielen verlor Schopp gleich fünf und gewann nur eines.

Dennoch behaupteten die Grazer am letzten Spieltag noch den vierten Platz und qualifizierten sich damit für die Europa League.

In der Bundesliga erreichte man nur Platz fünf und musste dadurch auf den Einzug ins Finale des ÖFB-Cups hoffen, um in der kommenden Saison international vertreten zu sein.

Während der Trainersuche übernahm Günther Neukirchner interimistisch die Mannschaft. In den folgenden zwei Jahren kamen ein 4.

Und ein 5. Platz zustande. Im Mai wurde Günther Kreissl zum Sportdirektor bestellt. Mit seiner Bestellung ging es stetig bergauf.

So konnte man in der Saison den ersten Herbstmeistertitel seit erobern. Runde gegen Fenerbahce Istanbul aus. Nach einem schlechten Start ins Frühjahr erfing man sich recht bald und beendete die Saison als Vizemeister.

Mal den ÖFB-Cup. Sturm konnte die Wiener mit und ausschalten. Somit konnten die Steirer erneut die Chance auf einen Platz in einer internationalen Gruppenphase nicht wahren.

Stand: Juli [38]. November [40]. Stand: 5. Oktober [42]. Seit jeher war und ist der SK Sturm ein Ausbildungsverein.

Zusätzlich wird das Präsidium durch einen Klub-Manager ergänzt, der die operative Leitung des Klubs übernimmt [43].

Der Präsident fungiert nur mehr als eine Art Vorstandsvorsitzender. Stimmberechtigt sind ordentliche Mitglieder bei Jahreshauptversammlungen und Generalversammlungen.

Sturm Graz war der erste österreichische Verein der höchsten Spielklasse, der einen Hauptsponsor in seinen Vereinsnamen aufnahm [47]. Seit damals hatte Sturm insgesamt vier Hauptsponsoren:.

Zwischen und verzichtete Stabil-Fenster auf den Aufdruck seines Logos und akzeptierte die Steirerkrone als Trikotsponsor.

Zwischen und heute wandelte sich das Logo des SK Sturm. Ständiges Element war jedoch die Sturm- Fahne. Erst brach der damalige Präsident Hannes Kartnig mit der Tradition und führte ein neues, modernes Logo ein.

Zusätzlich kam es mit Kartnig zu vermehrten Änderungen der Trikotfarben von blau, grün, gelb oder orange. Sturm Graz wurde gegründet, hatte jedoch als Schülermannschaft keine finanziellen Möglichkeiten, sich einen eigenen Sportplatz anzuschaffen.

Sturm-Spieler Michael Höller jr. Die Gruabn war geboren. Bislang wurden nur Spiele mit erhöhtem Besucherandrang sowie Fernsehpartien ins Bundesstadion verlegt.

Zwischen und bezog es Sturm als neue fixe Heimstätte. Seit Sommer spielt die Kampfmannschaft im neuen Liebenauer Stadion, das anstelle des Bundesstadions errichtet worden war.

Februar zur UPC-Arena umbenannt. Im April wurde das Stadion zur Merkur Arena. Zwischen und wurde die alte Heimstätte, die Gruabn, als Trainingsplatz und für Spiele der Jugend- und Amateurmannschaft verwendet.

Mai wurde das Trainingszentrum in Messendorf in Graz-St. Peter eröffnet, bestehend aus zwei Rasenplätzen und einem Klubhaus. Spatenstich war am 3.

April , gekostet hatte es knapp 20 Millionen Schilling zirka 1,5 Millionen Euro. Sieben Mio. Schilling zirka Bauleiter des Trainingszentrums war Heinz Hochstrasser.

Neu sind ein Kunstrasenplatz , der schon im Herbst fertiggestellt wurde, sowie ein neuer Naturrasenplatz, zusätzlich zu den bestehenden zwei Naturrasenplätzen, die generalsaniert werden.

Auch wird ein Zubau zum Klubhaus errichtet, in dem ein Wellnessbereich und neue Kabinen geschaffen werden.

Die Eröffnung des ausgebauten Trainingszentrums fand am Juni statt. In der Gruabn sammelten sich die Fanklubs auf der Osttribüne direkt hinter den Trainerbänken.

Seit diesem Zeitpunkt befindet sich der Gästesektor im südöstlichen Sektor 27, die Sturm-Fans finden sich auf der Nordseite in den Sektoren 9, 10, 11, 12 und 13 wieder.

Trotz des Wiederaufstiegs musste Sturm bereits später wieder absteigen. Der zweite Präsident, Herbert Troger sen.

Andererseits bemühte der Anhängerklub sich um die Förderung des Sturm-Nachwuchses mit Spenden, der Organisation und Finanzierung von Turnieren, dem Erwerb von Trainings- und Spielutensilien und der Bereitstellung von Weihnachtsgeschenken für die Nachwuchsspieler.

Auch heute ist der Anhängerklub noch höchst aktiv für den SK Sturm. Stark umstritten war das Rückspiel, als nach einem Kopfballduell in der Verlängerung beim Gesamtscore von der jugoslawische Schiedsrichter gegen Sturm einen Elfmeter verhängte.

Nach dem Die II. Division 9. Division 4. Juli Division 2. Division 6. Division 5. Division 7. Division 3. Division 1. Siehe auch : Liste der bisherigen Präsidenten und Ehrenpräsidenten.

Im Jubiläumslogo kehrte man dem modernisierten Logo endgültig den Rücken. Der neue Kunstrasenplatz.

März In: Arbeiter-Zeitung. Wien 1. November , S. Abgerufen am 9. August deutsch. September im Internet Archive , Kleine Zeitung Mai Juni , abgerufen am 3.

Juni im Internet Archive , Dezember im Internet Archive , Juli im Internet Archive abgerufen am Dezember im Internet Archive , vom Februar Abgerufen am In: Kollektiv Mai , abgerufen am Februar im Internet Archive , Mai deutsch.

Juli , abgerufen am Dezember Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Graz , Steiermark. Christian Jauk. Fritz Longin. Karl Assmann. Rainer Heschl.

Enzo Gambaro. Thomas Gröbl. Georg Bardel. Joseph Spiteri. Jörg Siebenhandl. Würzburger Kickers. Tobias Schützenauer. Gregory Wüthrich.

Bosnien und Herzegowina. Tobias Koch. Stefan Hierländer. Dardan Shabanhaxhaj. Kevin Friesenbichler. Ninaus, Franz. Oberkofler, Horst. Offenbacher, Daniel.

Paal, Michael. Padmore, Richard. Painsi, Eduard. Pashazadeh, Mehdi. Paulitsch, Günther. Payerl, Eduard.

Peintinger, Walter. Peintinger, Christian. Peischl, Helmut. Peritsch, Manfred. Petrovic, Anto. Petrovic, Michael. Serbe Österreicher.

Pfleger, Franz. Pichler, Karl. Piesinger, Simon. Plank, Erich. Pollhuber, Alexander! Pöllhuber, Alexander. Potzmann, Marvin.

Prawda, Christian. Pregelj, Martin. Prettenthaler, Mark. Prilasnig, Gilbert. Pripfl, Gerald. Prodl, Sebastian! Prödl, Sebastian. Prutsch, Jürgen.

Purk, Marcus! Pürk, Marcus. Rabihou, Amadou. Kameruner Franzose. Radakovic, Radovan. Serbien und Montenegro. Rampitsch, Harald. Rauch, Harald.

Rauter, Herbert. Reingruber, Sebastian. Reinmayr, Hannes. Reisinger, Kurt. Reiss, Reinhardt. Reiter, Anton. Reiter, Franz. Rexeis, Michael.

Rexhaj, Milazim. Rinesch, Herbert. Ringert, Anton. Rojas, Francisco. Rosner, Karl. Rosenberger, Benjamin.

Rottensteiner, Diego. Russ, Heinz. Sajko, Erich. Salmutter, Klaus. Saria, Walter. Saumel, Gerald! Säumel, Gerald. Saumel, Jürgen! Säumel, Jürgen. Sauruck, Adolf.

Schabus, Hans. Schachner, Walter. Schalk, Karl. Schauss, Rudolf. Scherrer, Patrick. Schick, Thorsten. Schicklgruber, Josef. Schilcher, Heinz. Schildenfeld, Gordon.

Schiller, Friedrich. Schnaderbeck, David. Schindlauer, Kurt. Christian Schoissengeyr. Schrei, Alois.

Schriver, Iver. Schrottenbaum, Alfred. Schuh, Kurt. Schultz, Marchanno. Schursch, Alois. Schützenauer, Tobias.

Schwarz, Wolfgang. Senekowitsch, Helmut. Sereinig, Mattias. Shashiashvili, Giorgi. Sidorczuk, Kazimierz. Pole Österreicher. Silberbauer, Josef.

Silvestre, Franck. Solleder, Erwin. Sonnleitner, Mario. Spendlhofer, Lukas. Spiegel, Robert. Spirk, Klaus.

Spiteri, Joe. Springer, Gerhard. Standfest, Joachim. Steiner, Manfred. Stendal, Kurt. Stern, Peter. Stocker, Josef. Strafner, Gerald. Strobl, Michael.

Stumpf, Erich. Stuckler, Harald! Stückler, Harald. Suss, Meik! Süss, Meik. Swierczewski, Marek!

Szamotulski, Grzegorz. Tauschmann, Günther. Tauschmann, Luca. Temm, Kurt. Teschl, Alfred. Teskeredzic, Muhidin. Theuerweckl, Helmut.

Thonhofer, Heinz.

Sturm Graz Spieler Kader von SK Sturm Graz Video

Sturm Graz Ultras beim Hallen Cup 2020 Sturm Graz Spieler

A-Nationalspieler: 4. Diese Seite enthält die detaillierte Kader-Übersicht eines Vereins. Alle Spieler der jeweiligen Mannschaften werden mit ihrem Alter, der Nationalität, der Vertragslaufzeit sowie dem aktuellen Marktwert angezeigt.

Zusätzlich wird in einer Tabelle das Durchschnittsalter, der kumulierte Marktwert sowie der Durchschnittsmarktwert der jeweiligen Spieler-Positionen und gesamt angegeben.

SK Sturm Graz. Bundesliga Ligahöhe: 1. Liga Tabellenplatz: 5 In Liga seit: 55 Jahren. Kader SK Sturm Graz.

Jörg Siebenhandl. Tobias Schützenauer. Luka Maric. Jon Gorenc Stankovic. Gorenc Stankovic. Gregory Wüthrich. David Nemeth.

Niklas Geyrhofer. Paul Komposch. Vincent Trummer. Amadou Dante. Sandro Ingolitsch. Um sich wieder über mehr Sturm-Spieler im Teamdress freuen zu können, gilt es laut Siebenhandl, Geduld zu haben: "Wir haben zwar schon jetzt einige Nachwuchsteamspieler, aber der eingeläutete Weg bei Sturm hin zur Jugend und zu heimischen Spielern ist ein langer.

Das Ziel ist jetzt, immer mehr Junge einzubauen, ob sich das dann in Richtung mehr Teamspieler entwickelt, ist jetzt noch zu früh zu sagen — aber möglich ist alles.

Die Vorbereitung verläuft trotz der Pause wie immer — wir müssen einfach im Kopf voll da sein. Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Bezirk auswählen. Steiermark Graz Sport. Inhalt melden. Oktober Mit Beginn der er-Jahre kam der Offizier der k. Rudolf Resner von der Finanzlandesdirektion war Präsident des Vereins.

In der Steirischen Meisterschaft kam erstmals Donawitz ins steirische Oberhaus. Bei der Jahreshauptversammlung tauchte Skasa plötzlich wieder auf und kehrte in die Trainerposition zurück.

Der immer stärker werdende Grazer Sportklub wurde auf Rang drei verwiesen. Dies sollte der Start einer sehr erfolgreichen Karriere werden.

Wieder wurde Sturm Vizemeister. Dafür gewann Sturm den erstmals ausgespielten Steirischen Pokal. Der Gewinn des Steirischen Pokals war ein kleines Trostpflaster.

Zusätzlich wurden vier Tennisplätze westlich der Sitztribüne errichtet und die Sturm-Tennis-Sektion gegründet.

Rechtzeitig zum Start der Frühjahrssaison konnte der neue Sturm-Platz eröffnet werden. Erstmals seit gelang es Sturm wieder Steirischer Meister zu werden.

Zusätzlich wurde Sturm Österreichischer Amateur-Staatsmeister durch ein und gegen Austria Klagenfurt , ein und gegen St.

Pölten sowie ein und gegen SAK im Finale. Zuvor hatte Sturm die Heimhilfe Wien mit deklassiert sowie durch ein gegen Hakoah Wien das Viertelfinale gegen die Libertas erreicht.

Lediglich der Amateur-Staatsmeisterschaftstitel blieb verwehrt. Sturm konnte seinen steirischen Meistertitel verteidigen, diesmal mit sechs Punkten Vorsprung vor Donawitz.

Immer lauter wurden in Österreich die Stimmen, eine gesamtösterreichische Meisterschaft auszutragen. Meisls Vorschläge wurden nur zögernd aufgenommen.

Der Aufstieg in die Wiener Liga, die damalige österreichische Meisterschaft, misslang. Der Platz, der gegenüber der heutigen Stadthalle lag, war seinerzeit auf dem modernsten Stand der Technik.

Die Mannschaften trennten sich mit einem Unentschieden. Direkt nach dem Anschluss am Durch den Anschluss an das Deutsche Reich wurde die Ostmark zum Sportgau 17 des nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen.

Die dadurch entstandenen Veränderungen zeigten Wirkung. Die fünf besten steirischen und kärntnerischen Mannschaften wurden in der Bezirksliga Süd zusammengefasst.

Der Grazer Sportklub spielte als Steirischer Meister in der Gauklasse mit wiener, nieder- und oberösterreichischen Vereinen. Das Steirische Finale verlor Sturm gegen den Sportklub jedoch mit Jedoch sollte ein Entscheidungsspiel um den Südmeistertitel gegen den Kärntner Meister stattfinden.

Sturm wurde erneut Vizemeister. August spielte der 1. FC Nürnberg auf dem Sturm-Platz. Sturm hatte jedoch keine Chance und verlor mit Mit nur drei Verlustpunkten gewann Sturm die steirische Meisterschaft.

Im Kampf um den Bezirksmeister-Süd gewannen die Blackies gegen den Villacher SV zu Hause mit , das Auswärtsspiel ging jedoch mit verloren, weswegen ein Entscheidungsspiel auf neutralem Boden notwendig wurde.

Die Grazer konnten die Bezirksmeisterschaft-Süd mit einem entscheidenden Sieg in Donawitz gewinnen. Nun musste Sturm ein Aufstiegsturnier in die Bereichsklasse bestreiten.

Das bedeutete den Aufstieg in die Bereichsklasse. In zwölf Spielen erreichte er gegen die um einiges stärker einzustufenden Wiener drei Siege.

Vereinsführer Karl Geisler und die restlichen Sturm-Verantwortlichen übersahen jedoch, dass Sturm zu schwach für die Bereichsliga war.

Das Unentschieden gegen Wacker Wien wurde Sturm nachträglich noch aberkannt. Erst sechs Jahre später sollte Sturm in die höchste Spielklasse zurückkehren.

Der Zweite Weltkrieg machte vor Graz aber auch nicht Halt. Am Josefitag bombardierten die Alliierten die Gegend um den Jakominigürtel, das Messegelände und die Industriehalle heutige Stadthalle.

Auch der Sturmplatz wurde getroffen, direkt im Südtor schlug eine Bombe ein. Sturm erreichte den dritten Platz, siegte unter anderem gegen den in Auflösungsgefahr befindlichen Sportklub mit , dessen Stadion gegenüber der heutigen Stadthalle durch die Fliegerbomben zerstört wurde.

Sturm gelang es eine schlagkräftige Mannschaft aufzustellen, die vier Meistertitel und Cupsiege in den folgenden Spielzeiten errang. Sturm gewann die Partie knapp mit Im Kampf um den Befreiungspokal traten ab 1.

Juli acht Mannschaften an. Ein Unentschieden reichte für Sturm. Der erste Bewerb im befreiten Österreich war gewonnen.

Molzer formte aus Sturm Graz eine scheinbar unschlagbare Mannschaft. Zwischen und verlor Sturm nur acht von 68 Punktespielen, in den Cupbewerben blieb Sturm gar unbesiegt.

August Am Ende der Saison stand Sturm auf Platz zehn. Ab Sommer führte der Staatsliga-Verband neben der erstklassigen Staatsliga A eine zweitklassige, ebenfalls professionell geführte Staatsliga B ein, die jedoch nur Mitglieder aus Wien , Niederösterreich , Burgenland , Oberösterreich und Steiermark hatte.

Runde erstmals in der Klubgeschichte. Doch mit dem Trainer Durek war der Klub nicht zufrieden, weswegen am 5.

Jänner bei der Generalversammlung im Steirerhof Johann Czernicky als neuer Trainer vorgestellt wurde. Durek blieb dem Verein als Spieler erhalten.

Nach zwei Runden und zwei Siegen war Sturm erstmals in der Klubgeschichte Tabellenführer einer gesamtösterreichischen Liga, bis zum Ende der Saison fiel der Klub jedoch auf Platz acht zurück.

Eigentlich wurde er als Stürmer geholt, jedoch erhielt er noch keine Freigabe und so wurde er zunächst als Trainer verpflichtet, da der bisherige Coach Czernicky nach Deutschland abgewandert war.

Am Ende der Saison landete Sturm auf Platz 9. Februar wurde der jährige Hans Gmeindl als neuer Trainer verpflichtet, der nach der Saison jedoch genug vom Trainergeschäft hatte.

Im Sommer wurde die Sturm-Elf stark verändert. Im Oktober '56 kursierten die Gerüchte, dass Sturm wegen zu hoher Schulden den Spielbetrieb einstellen müsse.

Im März hörten die 4. Radio-Moderator Günther Schrey wurde als Platzsprecher aktiv. Die Saison verlief für Sturm mit sieben Siegen aus 26 Spielen sportlich schlecht.

Der Verein landete auf dem vorletzten Tabellenplatz und musste erneut absteigen. Aufgrund der Bauarbeiten beim Sturmplatz, die von der Staatsliga mit In: welcher der SK Sturm spielte.

Nach wie vor war der Verein in Geldnöten. Juli trat er sein neues Amt bei Sturm an. Im Schlager am April Rekordmeister Rapid, noch dazu auswärts zu bekämpfen, und mit einem war Endstation.

Im Sommer wurde der Grundstein für die heutige Vereinszeitung Sturm Echo gelegt, als man erstmals eine Vereinszeitschrift unter dem Namen Sportprogramm herausbrachte, die noch heute die Älteste ihrer Art in Österreich ist.

Februar beendet. Mit einem Punkt vor Austria Klagenfurt wurde man Meister die Matches gegeneinander hatten jeweils mit einem Sieg der Heimmannschaft geendet , im Cup scheiterte der Verein in Runde drei gegen Kapfenberg Heimniederlage am 3.

Juni Im Sommer wurde der Staatsliga-Verband aufgelöst und durch die neu gegründete und dem ÖFB direkt unterstellte Nationalliga ersetzt, ebenso wurde die Einnahmenteilung abgeschafft.

Ab sofort kassierten die Vereine ihre Einnahmen selbst. So kehrte der SK Sturm ab Herbst nach einjähriger Absenz ins österreichische Oberhaus zurück, wo er bis heute spielt.

Beinahe hätten die Grazer aber damals den Gang ins Unterhaus erneut antreten müssen, denn sie blieben zu Saisonende bei jeweils 18 Punkten nur dank des besseren Torverhältnisses vor Wacker Wien in der höchsten Liga, wobei der SK Sturm in der letzten Runde Juni ausgerechnet auf den GAK traf, der nichts schenkte, sondern gewann demgegenüber siegte Wacker gegen Fixabsteiger Kapfenberg, der somit auch keine Schützenhilfe zu leisten vermocht hatte.

Oktober beurlaubt und durch den Klagenfurter Gerdi Springer ersetzt worden. Im Mai vermeldete Sturm eine für damalige Verhältnisse handfeste Sensation.

Dezember stieg in Budapest gegen Vasas die internationale Premiere im Mitropacup , Sturm unterlag gegen die Ungarn und im Rückspiel am Februar in Graz mit Mai fand die nächste Premiere statt, als das Spiel Sturm gegen Rapid vom Fernsehen direkt übertragen wurde.

Im Juli konnte Sturm zwei wichtige Transfers vermelden. Im Messestädtecup konnten in der 2. Runde im Hinspiel im Bundesstadion Liebenau vor Man beendete die Saison auf dem Zehn Tage zuvor holte er Adolf Remy als Trainer.

Hans Gert und Adolf Remy setzten auf Umbau. Die teuren Verträge mit alten Spielern wurden nicht mehr verlängert, dagegen kamen zahlreiche Talente.

Juni wurde die neue Mann-Vorstand von Hans Gert gewählt. Harald Schaupp schrieb in der Kleinen Zeitung folgendes:. Juni auf den 4.

Juli, also auf einen Termin, wo die Wiener Austria bereits gerettet war, 2. Eisenstadt wurde im Rahmen der Nachtragsspiele eine Pause gegönnt.

Die Verlegung der Partie Admira — Vienna vom 4. Die Tatsache, dass die Spiele der offiziellen letzten Runde nicht zum selben Zeitpunkt angesetzt wurden, wodurch die Klagenfurter Austria Match gegen Innsbruck profitierte, da Innsbruck nach dem Nachmittagsspiel Rapids als Meister feststand.

Die Spielpause durch die Maul- und Klauenseuche hat den Eisenstädtern genützt, da sie in den Nachtragsspielen auf Mannschaft trafen, die nur noch mit halbem Herzen bei der Sache waren.

Die Beweisführung über die Irregularität des Meisterschaftsfinish schloss Sturm mit dem Hinweis, dass man schon unmittelbar nach den entsprechenden Spielfestsetzungen dagegen protestiert hatte, jedoch durch die Nationalliga-Kommission ihr Vorsitzender war der Eisenstädter Dr.

Tschank jedes Mal abgewiesen wurde. Gerö den Antrag den auf diese Art zustande gekommenen Abstieg Sturm zu sistieren. Die Saison startete sehr gut.

Nur ein Unentschieden in den ersten sieben Meisterschaftsspielen bedeutete nach neun Runden die Tabellenspitze.

Lediglich Wien durfte mit Rapid und Austria zwei Vereine stellen. Darunter wurde eine Zweite Division mit 14 bis 16 Klubs eingeführt. Sturm musste sich nach einem im Hin- und Heimspiel gegen Royal Antwerpen aufgrund der Auswärtstorregel nach einem in Antwerpen geschlagen geben.

Beide Derbys endeten Unentschieden und Unter Trainer Paulitsch wurde Sturm in dieser Saison zur gefürchteten Auswärtsmannschaft, lediglich neun der 18 Auswärtsspiele verlor Sturm.

In der Meisterschaft fand sich Sturm kurzzeitig am Tabellenende wieder, am Ende reichte es für Rang vier. August wurde der bisherige Zweitsponsor Raiffeisen anstelle von Durisol neuer Hauptsponsor bei den Grazern.

November wurde Sturm nach einem gegen Rapid zum ersten Mal in der Klubgeschichte Herbstmeister. Das im Rückspiel reichte zum Aufstieg; ebenso reichte das in Runde zwei in Italien gegen Hellas Verona sowie ein Gesamtscore von gegen den 1.

Nach einem in England erreichte Sturm im Rückspiel vor In der

Uwe Kropfhofer. Wolfsberger Westwern Union. Mack, Rudolf. Michael Strobl. Berco, Victor. Albrecht, Dietrich. Michael Kofler. Harald Fischer. Lukas Jäger L. Teskeredzic, Muhidin. Bekim Balaj B. Sturm Graz. Ragnar Margeirsson. Spendlhofer, Lukas. Zuvor hatte Sturm die Nine Final Fantasy Wien mit deklassiert sowie durch ein gegen Hakoah Wien das Viertelfinale gegen die Libertas erreicht. Niederbacher, Richard. Februar in Graz mit Die Peischl, Helmut.

Sturm Graz Spieler Kader SK Sturm Graz Video

spieler und fans feiern sturm graz für immer 🖤🖤

Sturm Graz Spieler - 8. Spieltag

Wie kann ein Spieler von der Qualität eines Huspek in unserer derzeitigen Mannschaft kein Stammleiberl haben?! Amreich, Josef. Klug, Johann. FC Admira Wacker. Ringert, Anton. Gill, Thomas. Günther Neukirchner. Aigner, Franz. Weber, Heribert. Sturm Graz Spieler

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail